Primer/Versiegler

Primer verringern die Oberflächenrauheit und führen so zu einem gleichförmigen Oberflächenprofil und einer chemischen Trennschicht auf Urmodellen, Bezugsformstücken, Formwerkzeugen der Composites-Industrie in Prototyp- und Produktionsqualtität sowie Werkzeugen. Form-Primer verleihen semipermanenten Versieglern und Trennmittel Glanz, Vakuumintegrität und eine bevorzugte Verbundfläche.

Versiegler sind darauf ausgelegt, Ihre Investitionen in Gussformen und Werkzeuge zu schützen, indem sie Mikroporosität versiegeln und die unbearbeiteten Klebestellen konditionieren, die auf nahezu allen Formsubstraten auftreten, einschließlich Werkzeug-Gelcoats der Klasse A, Fiberglas und Kohlefasergemische sowie Metalle.

Wir setzen alles daran, dass unser Anteil am gesamten Fertigungsprozess stets absolut zuverlässig und reibungslos ist. Für uns sind Versiegler und Primer nicht nur ein notwendiger Schritt – sie sind sie eine Chance. Für eine verlässlichere Produktion. Für einen reibungslosen Ablauf Ihrer Aufträge und Ihren entsprechenden Gewinn.

Ob es sich um einen Primer, einen Versiegler oder ein gesamtes System handelt. Wir sprechen gern mit Ihnen darüber.

NEUIGKEITEN
BROSCHÜREN

Trennmittel Systemlösungen für die Herstellung von Formbauteilen aus Verbundwerkstoffen

Chemlease® und Zyvax® aus dem Hause Chem-Trend bieten die komplette Palette an Trennmittel Systemlösungen und ermöglichen verbesserte Formgebungsprozesse für Verbundstoffe. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Broschüre.

VIDEOS
EVENTS
März 3, 2020

JEC World 2020

Paris, Frankreich
Chem-Trend begrüßt Sie bei der JEC World 2020 in Halle 5 an Stand N9 und stellt Trennmittel Systemlösungen der Marken Chemlease® und Zyvax® für Automotive sowie Luft- und Raumfahrt vor.
FAQs (Oft gestellte Fragen)
Wie gehe ich mit Reibstellen um?

Reibstellen sind normalerweise das Ergebnis von übermäßigem Abrieb. Die richtige Vorbereitung der Form und häufigeres Eintrennen sollten das Problem minimieren.

Beim Auftragen entstehen Schlieren. Was kann ich tun?

Viele der Faktoren, die eine Trübung verursachen, führen auch zu Schlieren. Nach unserer Erfahrung sind Schlieren, die nach Anwendung des Trennmittels auftreten, meistens das Resultat von Verunreinigungen, eingeschlossener Feuchtigkeit oder unsachgemäßer Anwendung und Anwendungstechniken. Vorausgesetzt, dass die Form richtig gereinigt wurde, ist die Art und Weise des Trennmittel-Auftrags entscheidend. Versiegler und Trennmittel sollten mit Tüchern aus reiner Baumwolle in einer leichten, gleichmäßigen Schicht aufgetragen werden. Benutzen Sie keine synthetischen Tücher, da das Lösemittel im Trennmittel oder Versiegler die Fasern dieser Tüchern angreift, was zu Schlieren auf der Oberfläche führen kann. VERWENDEN SIE DIE TÜCHER IMMER NUR EIN MAL!!! Die Betriebsumgebung und die atmosphärischen Bedingungen können bei der Bildung von Schlieren eine wichtige Rolle spielen. Schlieren können auftreten, wenn die Form kühler ist als die Raumtemperatur. Dies kann zur Bildung von Kondenswasser innerhalb des ausreagierenden Trennmittelfilms führen.

Wie muss eine Form nach einer kurzen Reparatur präpariert werden? Manchmal muss die Form innerhalb einer Stunde wieder in Betrieb genommen werden.

Viel hängt davon ab, welches Material für die Reparatur verwendet wurde, wie gründlich das Material aushärten konnte und wie groß und tief der Bereich der Form war, auf dem die Reparatur durchgeführt wurde. Schnell trocknende, mit Talkum gefüllte, Styrol-freie, BPO vernetzte Kitte haben dabei Vorteile, sie müssen für ein kosmetisches Finish jedoch mit Gelcoat übersprüht werden.

Sobald die reparierten Stellen ausgehärtet, zusammengesetzt und poliert sind, sollten mit einem hochwertigen Reiniger alle Fremdkörper von der Formoberfläche entfernt werden. Anschließend den Versiegler und das Trennmittel nach Herstelleranweisung auftragen.

Was für eine Präparation sollte nach Polieren, Schleifen oder Abziehen der Form erfolgen?

Schleifen, Polieren und Abziehen kann die Poren der Form öffnen, was dazu führt, dass nicht ausreagiertes Styrol während der Produktion austreten kann. Dies kann auch bei bereits benutzten Formen auftreten. Daher sollte die Form nach dem Schleifen, Polieren und Abziehen von jeglichen Fremdkörpern befreit und mit einem hochwertigen Reiniger gereinigt werden. Anschließend Versiegler und Trennmittel nach Herstelleranweisung auftragen.

Warum entstehen in nicht glatten Bereichen der Form Verklebungen und Ablagerungen?

Mit ein paar Vorkehrungen kann bei dieser Art von Oberflächen das gleiche Ergebnis wie bei einer polierten, glatten Oberfläche erzielt werden. Ablagerungen an den nicht glatten Bereiche haben im Allgemeinen die gleiche Farbe wie das eingesprühte Gelcoat. Ursache von Ablagerungen in den Rillen des Musters sind in der Regel:

1) Das Trennmittel gelangt nicht in bis die Spitzen der Vertiefungen des Musters, so das kleine Teile vom Gelcoat oder dem Harz in der Form verbleiben und sich mit jedem weiteren Zyklus immer weiter aufbauen.

2) Durch unzureichende Applikationsmethode sammelt sich das Trennmittel in diesen Bereichen an, so dass es unter Umständen nicht vollständig austrocknen, vernetzen oder seine vollständige chemische Beständigkeit entwickeln kann. Das Trennmittel bildet auf der Oberfläche eine Film und kann freies Styrol aus dem Gelcoat oder dem Harz anziehen. Da das Styrol im Harz wie ein Lösemittel wirkt, dringt es in die schwer zu trennenden Bereiche ein und beschleunigt so den Aufbau von Ablagerungen und das Anhaften von Formteilen. Um dies zu verhindern, ist es wichtig, diese Bereiche gründlich zu bürsten und zu polieren, so dass Rückstände in den tiefen Rillen der Muster möglichst vollständig entfernt werden.

Eine Marke von Freudenberg.
Kontakt

Wir sind da, um Ihnen zu helfen. Füllen Sie einfach das Kontaktformular aus und senden Sie uns Ihre Anfrage damit wir loslegen können.

Mit dem Absenden des ausgefüllten Formulars bestätige ich, dass ich über die Verarbeitung meiner persönlichen Daten gemäß der Chem-Trend Datenschutzbestimmungen informiert wurde.